Die eigene Aktiviät zur Ruhe bringen, um ein stilles Geschehen zu ermöglichen.

Was ist Fussreflexzonentherapie?  

                                                      

Reflexzonenmassage ist eine Therapie via der Reflexpunkte an den Füssen, welche inneren Organen, Drüsen und anderen Körperteilen entsprechen. Reflexzonen haben durch Stimuli der Nervenrezeptoren an den Füssen eine direkte Wirkung auf das Nervensystem. Dies bewirkt einen Zustand der tiefen Entspannung, welche die Basis für körperliche und seelische Heilung ist.

 

Für wen ist die Methode besonders von Nutzen?

  • zur Gesundheitsprävention

  • als Unterstützung für Phasen von Stress, Ungleichgewichten, Umbruchzeiten, auch Schwangerschaft

  • als Therapie oder Begleittherapie für Erkrankungen, insbesondere für systemische und chronische Krankheiten

  • beste Vor-/Nachbereitung im Zusammenhang mit manuellen Therapien

  • Schmerz/Akutzustände

  • Begleitung für Pflegebedürftige und in der Palliativmedizin

 

Die Wirkung der Fussrefelxzonentherapie

Im Kern steht die unmittelbare Beruhigung des Vegetativen Nervensystems, was seinerseits zur Folge hat, dass

 

  • sich Organfunktionen regulieren und Gewebsstrukturen regenerieren können

  • sich gestaute Energie freisetzen und sich Energieabläufe im Körper harmonisierunen können

  • Selbstheilungskräfte mobilisiert werden und Abwehrzellen ihre Arbeit aufnehmen können

  • sich damit akute und chronische Beschwerden lindern

 

Reflexzonenmassage stimuliert die Blut- und Lymphzirkulation in tiefliegenden Struktuen, was wiederum die Sauerstoffversorgung der Zellen des Körpers erhöht. Die Massage hilft dadurch, Schlaken (Harnsäure) und Ablage-rungen im Körper zu beseitigen und verbessert den Energiehaushalt, den Stoffwechsel und das Immunsystem

 

Therapeutische Reflexzonenmassage wird insbesondere zur Behandlung für eine ganze Reihe von stressbedingten Störungen eingesetzt, welche sich in Kreislaufproblemen, neurologischen, hormonellen, reproduktiven, Verdauungs- und Immunstörungen wie Bluthochdruck, Diabetes, Muskelkrämpfe, Angst, Depression, Schlafstörungen und Migräne äussern. - Reflexzonenmassage ist eine "Erste Hilfe" in der Stressreduktion und in der Schmerztherapie.

 

Obwohl wir noch nicht genau wissen, wie sie funktioniert, Forschungsstudien und Erfahrungen konkretisieren den Umfang und die Wirksamkeit der Reflexzonenmassage. Darüber hinaus sind die Auswirkungen von chronischem Stress auf den Körper längst erkannt und Stress-Management kann auch die erste Massnahme sein, um unser körperliches und mentales Wohlbefinden zu erhalten.

 

Ist die Therapie für mich geeignet?   

 

Sehr gerne können Sie Ihre Beschwerden hier unten im Kontaktformular schildern und ich schreibe Ihnen, was ich für Sie tun kann, resp. wie die Erfolgsaussichten und Erfahrungen zu dieser Indikation mit der Fussreflexzonentherapie sind.

Ihre Angaben wurden erfolgreich versandt!

Die Methode als Therapie eingesetzt überrascht mit ganzheitlichen 

Resultaten.

 

Wird die Methode als gezielte Therapie angewandt - dies Bedarf guter medizinischer Kenntnisse und einer Portion Intuition - erstaunt sie nicht selten mit Resultaten, wo vorab mit allopathischen Mitteln und Methoden kein zufriedenstellendes Ergebnis erzielt wurde. Darüber hinaus vermag sie,  Krankheiten in ihrer Ursache heilen lassen. Siehe dazu  die Evidenzberichte und Studien.

Frühwarnsystem

 

Chemische Veränderungen im Unterhautgewebe (Depots) dienen dem Auffinden belasteter Körperzonen und damit als Frühwarnsystem für Erkrankungen. 

Bei Erkrankungen mit typischerweise weitgehend symptomfreiem Verlauf (Gastritis, Divertikel) ist das Früherkennen besonders wertvoll.

 

Mögliche Reaktionen auf die Fussreflexzonenmassge

Reaktionen zeigen sich im vegetativen, organischen als auch seelischen Bereich:

 

Ein Reinigungsprozess setzt ein:

  • Schleimhäute werden gesäubert, man spürt dies als Schnupfen, Auswurf, Ausfluss oder Durchfall

  • vermehrte oder verminderte Harnausscheidung

  • vermehrte Schweissabsonderung

 

Die Psyche macht mit:

  • die innere Ausgeglichenheit wird gestärkt

  • ein besserer und tieferer Schlaf, Harmonisierung der Vitalität sind  zu erwarten

 

Allgemeine Erscheinungen und Erstverschlimmerungen:

  • kurzes Aufflackern alter Krankheiten, die einmal bestanden haben und unterdrückt bzw. nicht ausgeheilt wurden sind denkbar.

 

Diese Symptome sind als Zeichen der 'Wandlung' des Körpers zu verstehen und nach Abklingen der Erstreaktion erfahren wir oftmals eine rasche Linderung eines Beschwerdebildes.